Österreichische Liga für Menschenrechte

Präsentation des Menschenrechtsbefunds 2018

Anlässlich des Tages der Menschenrechte am 10. Dezember lädt die Österreichische Liga für Menschenrechte zur Präsentation des Menschenrechtsbefunds 2018.

Die Texte und Analysen setzen sich mit langjährigen problematischen Entwicklungen im Menschenrechtsschutz aber auch mit aktuellen Themen der österreichischen Innenpolitik auseinander. Das Pressegespräch mit VertreterInnen von NGOs und anderer Einrichtungen liefert rechtliche Expertise aus dem Blickwinkel der Zivilgesellschaft, im Fokus stehen besorgniserregende antidemokratische, xenophobe und menschenrechtswidrige Tendenzen und Politiken. Das Spektrum der diesjährigen Themen reicht von Armut, prekären Arbeitsverhältnissen, Verschärfungen im Strafrecht, Einsparungen im Bereich der Justiz, Kürzungen bei der Gewaltprävention und Frauenprojekten, Verweigerung des Asylrechts, Verhetzung und Islamfeindlichkeit, Kontrolle der Medien, europäischer Menschenrechtspolitik bis zu Fragen des Klimaschutzes in Bezug auf die Verletzung von Menschenrechten.
Datum: Montag, 10. Dezember 2018, 10 Uhr
Ort: Presseclub Concordia, Konferenzsaal
Bankgasse 8
1010 Wien

Podium:

Dr. Barbara Helige, Präsidentin Österreichische Liga für Menschenrechte
Mag. Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser AÖF
Mag. Dieter Schindlauer, Geschäftsführer ZARA Zivilcourage und Antirassismus-Arbeit
Dr. Heinrich Neisser, 2. Präsident des Österreichischen Nationalrats a.D., Vorstandsmitglied der Österreichischen Liga für Menschenrechte


Anmeldung & Kontakt:
Vera Krischke, Österreichische Liga für Menschenrechte
Tel.:+43 676 360 9463
E-Mail: office@liga.or.at

Voriges Bild
Nächstes Bild
Schließen