Österreichische Liga für Menschenrechte

Kooperation: Diversityball

Diversity Ball — authentisch//echt für alle!
Das verflixte 7. Jahr gibt es nun schon den Diversity Ball, ins Leben gerufen von equalizent-Geschäftsführerin Monika Haider. Seitdem ist der Diversity Ball zu einem Fixpunkt der Wiener Ball- und Partykultur geworden, denn der Diversity Ball verkörpert wie kein anderes Fest die Vielfalt und Buntheit der Gesellschaft in der wir leben! Am 17. Mai 2014 feiern wir wieder die schönste Ballnacht des Jahres im Kursalon Wien.
Und heuer steht der Ball erstmals ganz im Zeichen der „Herkunft“. Ein Feuerwerk der Musik und Performance wird am 7.Diversity Ball dargeboten! Und erstmals sind so viele Sprachgemeinschaften vertreten wie noch nie! Gebärdet wird unter anderem in Österreichischer, Deutscher, Israelischer, Amerikanischer, Schwedischer, Spanischer und Rumänischer Gebärdensprache! Gesungen wird auf Russisch, Englisch, Wienerisch – mit einem Mix American Style; geboten wird fetziger Balkan, moderner Dance, traditioneller Walzer, amerikanischer Swing, deutsch-türkische Coolness und russische Leidenschaft!
Dem Dresscode sind heuer keine Grenzen gesetzt: ob klassisch-elegant der Wiener Balleleganz entsprechend, ob im Dirndl oder im Sari, ob Kimono oder feierliche Nationaltracht – sei einfach DU und zeige uns Deine Herkunft und Identität, für die Dein Herz schlägt! Denn es ist egal wo DU herkommst, wir haben alle ein gemeinsames Ziel: Tanz, Tanz, Tanz!
Moderiert wird der 7.Diversity Ball von Roman Gregory, Star der Austro-Band „Alkbottle“, gemeinsam mit der gebürtigen Polin Dorothea Brozek, Expertin für Inklusion und Vielfalt.
Mit dem Trio Piller starten keine Unbekannten den Ballabend: das serbische Geschwister-Trio – bekannt durch die ORF-Show „Die Große Chance“ – stimmt uns gleich zu Beginn mit klassischen und modernen Klängen auf einen rasanten Abend ein!

Eröffnung

„Herkunft“ kann getanzt werden? Überzeugt Euch selbst! Denn „Herkunft“ beschränkt sich keineswegs nur auf Geografie, sondern beschreibt genauso auch die Lebenseinstellung: so wird heuer erstmals von Queertänzerinnen der Gruppe resis.danse und von der Gruppe Ich bin O.K. die Eröffnung getanzt! Mit einem „Mulatság“ werden wir von traditionellem Walzer und Csárdas bis hin zu Hip-Hop auf eine bunte Nacht vorbereitet!
Originell geht es am Parkett weiter: die Ballband Round Midnight hat ihre Wurzeln in der Gardemusik und wird heuer mit den größten Tanz-Hits und Evergreens für Tanzstimmung sorgen!

Zu später Stunde…

Der Berliner Türke Okan Seese ist in der Gehörlosen-Szene bereits eine Legende: der Gebärdensprach-Rapper hat schon bei unzähligen Gebärdensprachfestivals Preise gewonnen und
vereint auf der Bühne Schauspiel, Tanz und Musik! Bei uns gibt er live seine einzigartige Performance!
Roman Gregory wird mit Wien Martin eine raffinierte sprachliche und musikalische Brücke zwischen Alt-Wien und den USA schaffen – wir sind gespannt!
Mit Russkaja tritt heuer eine multikulturelle Sensationsband auf! Seit 7 Jahren ist Russkaja unterwegs – und bietet bunten und krachenden Mix aus Balkan Metal, Polka Rap & Estam Rock! Am Diversity Ball wird kein Stein auf dem anderen bleiben!

Disco-Mania

Und in der Disco hat geballte Frauenpower die Turntables für sich eingenommen – den Anfang macht das österreichisch-kroatische Duo Soso&Ella, bekannt für ihren Mix aus Balkan, Queer, Elektroswing und Rockabilly. Weiter geht es dann nach Mitternacht im R’n‘B/HIP HOP, Reaggeton, Oldies und Oriental-Style mit der Kroatin DJane Countessa.

Und außerdem…

…gibt es unsere vielfältigen Specials: Communication Angels, PickUp-TänzerInnen, das kokette AnBANDlspiel, Tombola, Styling-Corner und vieles mehr!
So ein buntes Programm gab es noch nie am Diversity Ball! Und selbst in unserem Organisationsteam ist alles Multikulti: eine in den USA geborene Polin tschechischer Herkunft, eine waschechte Ottakringerin mit Leib und Seele, eine Waldviertlerin – oder, wie es im online kolikkopelit internationalen Fachjargon heißt: von oben im Woodquarter, und eine bosnisch-montenegrinische Naturgewalt. Gemeinsam arbeiten wir Tag und Nacht, damit der Ball auch heuer wird, was er immer schon war – nämlich einzigartig!

Voriges Bild
Nächstes Bild
Schließen