Österreichische Liga für Menschenrechte

Menschenrechtspreis 2015

Österreichische Liga für Menschenrechte verleiht Menschenrechtspreis 2015 an Train of Hope

Einladung zur Preisverleihung im Rahmen des internationalen Menschenrechtsfilmfestivals thishumanworld am
Freitag, 11. Dezember 2015 um 19:30 Uhr im Curtain, Petersplatz 1, 1010 Wien

Der diesjährige Preis zur Wahrung und Erhaltung der Menschenrechte wird von der Österreichischen Liga für Menschenrechte an der Initiative „Train of Hope“, die Flüchtlingen am Wiener Hauptbahnhof Soforthilfe anbieten, verliehen – stellvertretend für alle Freiwilligen, die sich in den letzten Wochen und Monaten in der Flüchtlingsthematik engagiert haben.

„Selten haben wir uns so rasch auf einen mehr als würdigen Preisträger einigen können. Die Freiwilligen von Train of Hope zeigen seit Monaten, wie man respektvoll und empathisch handelt und dabei mit größtem Einsatz Menschen, die unendliches Leid erleben mussten, die Würde zurückgibt. Und das schönste daran: So viele sind dabei! All jenen soll mit diesem Preis symbolisch gedankt werden. Diese Initiative macht uns allen Mut und gibt uns Motivation“, so Barbara Helige, Präsidentin der Österreichischen Liga für Menschenrechte.

Als parteiloser und organisationsunabhängiger Zusammenschluss von Freiwilligen organisiert und koordiniert Train of Hope ehrenamtlich die Soforthilfe für Flüchtinge am Hauptbahnhof Wien. Das Ziel ist die Versorgung von Reisenden mit Nahrungsmitteln, Sachspenden oder auch Informationen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem die weitere Versorgung oder Reise geklärt ist – egal, ob in einer Aufnahmestelle in Österreich oder einem anderen Zielland. Wichtiges Anliegen ist dabei, dass sich die Reisenden willkommen fühlen und ihnen ein Moment der Ruhe ermöglicht wird. Mehr Infos unter lasix without prescription www.trainofhope.at

Voriges Bild
Nächstes Bild
Schließen